Teaching Support Center
> Zum Inhalt

Tag der Lehre 2018
e-Assessment – Mehrwert & Einsatzfelder

Datum Montag, 24.09.2018; 10:00-17:30 Uhr
Ort  Technische Universität Wien, Kuppelsaal
1040 Wien, Karlsplatz 13, 4. Stock (Lift)
Programm   Programm Tag der Lehre 2018 (PDF)

Hier geht es zur Anmeldung*

* Anmeldung für Angehörige der TU Wien bitte ausschließlich hier in TISS.


Zielgruppen

Lehrende der TU Wien (und anderer Institutionen), die entsprechend dem aktuellen State of the Art und internationalen Trends verbesserte Lernmöglichkeiten für die Studierenden schaffen und somit die Qualität der Lehre – und insbesondere der Prüfungen – an ihrer Institution verbessern wollen.


Themen

  1. Die vielfältigen Funktionen von Prüfungen und anderen Formen der Erfassung des Lernfortschritts und der Kompetenzentwicklung – sowie daraus ableitbare dos & donts des Prüfungsdesigns.

  2. Die vielfältigen Möglichkeiten – aber auch die didaktischen, technischen, organisatorischen und rechtlichen Grenzen – des Prüfens und Beurteilens mit elektronischen Hilfsmitteln.

  3. Überblick über die an der TU Wien bereits gebräuchlichen bzw. für die Zukunft andenkbaren Formen des e-Assessments mit der Möglichkeit zum vertiefenden Einblick im Rahmen eines Methoden-Marktes:

  • Multiple Choice professional: Wie weit kann man mit den in Moodle implementierten Möglichkeiten kommen?
  • Peer Review: eine effiziente Form des Beurteilens von komplexeren Lernergebnissen
  • Formatives Assessment (IQM-HE), Selbsttests: Assessment ohne Benotung ist unverzichtbar für den Lernprozess
  • Automatische Lösungs- und Code-Evaluierung: eine spezielle Methode für die Informatik und Elektrotechnik
  • Barrierefreiheit & Diversity im Assessment: auch Prüfungen müssen barrierefrei und diversity-gerecht sein


Methoden

Zwei ausführliche Keynotes, jeweils gefolgt von ebenso ausführlichen Diskussionen über die Konsequenzen dieser Ausführungen für den täglichen Prüfungsbetrieb und die Umsetzbarkeit der gehörten Empfehlungen in den eigenen Studienangeboten bilden den ersten Teil des Tages.

Der zweite Teil wird eröffnet durch kurze Teaser-Referate zu jedem Angebot des darauf folgenden Methoden-Marktes. Dieser bietet 5 Themenstände (siehe oben), an denen Sie sich individuell und so lange Sie wollen über die einzelnen Methoden informieren können. Auskunft geben werden themenspezifische ExpertInnen und PraktikerInnen von innerhalb und außerhalb der TU Wien.

Zusätzlich zum interaktiv angelegten Methoden-Markt wird der unmittelbare persönliche Austausch zwischen allen TeilnehmerInnen auch während der informellen Phasen (Mittagspause, Kaffeepause und Ausklang an der Bar) möglich sein.

Hier geht es zur Anmeldung


Vorläufiges Programm

10:15 Begrüßung und Eröffnung
Kurt MATYAS – Vizerektor für Studium und Lehre der TU Wien
10:30 Keynote 1: Was bewirken Prüfungen? Feedback & Assessment aus lerntheoretischer Sicht
Richard MÄRZ – Professor für Biochemie und Didaktiker an der Medizinuniversität Wien &
Gottfried S. CSANYI – Didaktiker im Teaching Support Center der TU Wien
11:15 Strukturierte Diskussion: Institutionelle und individuelle Folgerungen aus den Erkenntnissen von Keynote 1
12:00 MITTAGSPAUSE
13:00 Keynote 2: Was kann e-Assessment – mit welchen Tools?
Antonia BONACCORSO – Expertin für online Prüfungen an der ETH Zürich
13:45 Strukturierte Diskussion: Folgerungen aus den Erkenntnissen von Keynote 2
14:30 Kurzvorträge (5 Minuten) zu den parallelen Themen-Ständen in Teil 2:
15:00 KAFFEEPAUSE
15:30 Teil 2: e-Assessment-Methoden-Markt (mit parallelen Themenständen)
• MCQ professional: Reinhard SCHOTT (Uni Wien), Andreas HRUSKA (TU Wien)
• Peer Review: Andreas ZITEK (BOKU), Heinz-Bodo SCHMIEDMAYER (TU Wien)
• Formatives Assessment (IQM-HE), Selbsttests: Ingrid PREUSCHE & Evelyn BERGSMANN (VMU Wien)
• Automatische Lösungs- und Code-Evaluierung: Friedrich BAUER & Martin MOSBECK (TU Wien)
• Barrierefreiheit & Diversity im Assessment: Georg EDELMAYER; NN (TU Wien)
17:00 Abschlussgespräch: Was haben wir gelernt? Welche Fragen sind jetzt noch / erst jetzt offen?
17:30 AUSKLANG an der Bar

Hier geht es zur Anmeldung